Suche - Aktiv
Suchfunktion
Suchgebiet auf der Karte
Wybierz pozycje
<< weniger
Attraktionen downloaden
Anzahl der Elemente:

Suchergebnisse

  • Aktiv
    Warta ( die Warthe) ist der drittlängste Fluss Polens. Er entspringt in einem Wohnviertel von Zawiercie (Warthenau) Kromołów und mündet in der Oder in Kostrzyń (Küstrin). Der Oberlauf des Flusses ist sehr malerisch und es lohnt sich ihn kennenzulernen, indem man mit einem Paddelboot aus Częstochowa (Tschenstochau) bis zu einem beliebigen Punkt im unteren Lauf flussabwärts fährt. Besonders interessant ist der Mirowski Durchbruch, wo die Warthe die Kalkfelsen von dem Krakau-Tschenstochauer Jura durchbricht.
  • Aktiv
    Poraj
    550 Der Poraj- See ist ein Staubecken, das sich in der nicht weit von Tschenstochau gelegenen Gemeinde Poraj befindet. Er ist durch Abdämmung des Flusses Warthe in den 70-er Jahren des 20. Jahrhunderts entstanden. Es ist ein malerischer künstlicher See, der sich bereits in die hiesige Landschaft vor langer Zeit „einfügt“ hat. Dies hat dazu beigetragen, dass hier zahlreiche Ferieneinrichtungen und Anlagen entstanden. Der See lockt auch Angler an. Die Wassersauberkeit selbst machte bedauerlicherweise es nicht möglich, hier zu baden oder schwimmen.
  • Aktiv
    Wiercica ist ein kurzer und malerisch gelegener Fluss, der auf seiner gesamten Länge (etwa 30 Kilometer) durch die Woiwodschaft Schlesien fließt. Von seinen Quellen bis nach Janów fließt er in einem schönen Tal, das bei Touristen wegen Natur-und Landschaftssehenswürdigkeiten sehr beliebt ist. Die kurze Strecke zwischen dem Ort Sygontka und dem Fluss Warthe, wo Wiercica einmündet, ermöglicht- bei entsprechendem Wasserstand – sehr attraktive Kanutouren.
  • Aktiv
    Kostkowice
    Die Region von Kostkowice, einem Dorf, das in der Gemeinde Kroczyce gelegen ist, gehört zweifellos zu einem der malerischeren Orte des Juras. Hier befindet sich ein auf dem Fluss Białka gebautes populäres Standgewässer, auch Kostkowice oder Dzibice Staubecken genannt. In niedrigen Teilen des Gebiets gibt es drei kleinere stehende Gewässer. Außer dem Sonnenbaden und Baden bieten die hiesigen Regionen eine ausgezeichnete Gelegenheit, Freizeit auf eine andere Art und Weise zu verbringen. Wälder locken die Enthusiasten vom Pilzensammeln an und ein hier startender Touristenweg bietet die Möglichkeit einer Wanderung entlang des Passes von Skały Kroczyckie (Kroczyce Felsen
  • Aktiv
    Siamoszyce
    Der Siamoszyce-Stausee, der auch das Siamoszyce-Becken genannt wird, ist in der Gemeinde Kroczyce im Kreis von Zawiercie (Warthenau) gelegen. Das Becken ist auf dem unweit der Ortschaft durchfließenden Fluss Krztynia entstanden. Er ist ein Durchflussbecken mit der Fläche von 20 ha, ist zwischen dem hohen Ufer und dem sandigen Strand malerisch gelegen. Der Stausee ist ein unter den Einwohnern von Zawiercie (Warthenau )populärer Erholungsort mit dem Erholungsheim.
  • Aktiv
    Szczekociny
    Pilica (Pilitza) ist der längste linke Zufluss der Weichsel, der 319 km hat. Der Fluss fließt durch das südliche und mittlere Polen, beginnt auf der Krakau- Tschenstochauer Jura und dann kreuzt Mitteloppelner Tiefebenen und Masowien. Für die Kanuten - bei dem mittleren Wasserstand- ist der Fluss gewöhnlich von Szczekociny zugänglich. Man kann hier von den durch die Freiwillige Feuerwehr organisierten Paddeltouren Gebrauch nehmen oder eine solche Veranstaltung in Anlehnung an eine der Fachfirmen oder Verleihe organisieren.
Route des kulinarischen Geschmacks Schlesiens
Częstochowa
Das Restaurant befindet sich im direkten Stadtzentrum, in den historischen Kellerräumen des Tschenstochauer Rathauses.... Mehr>>
Częstochowa
Das zweietagige Restaurant lockt mit selbst hergestelltem Bier und außergewöhnlicher Küche mit bereits kultig gewordenen... Mehr>>
Częstochowa
Der Beginn des Restaurantbetriebs Gasthaus Złoty Garniec ist 2013. Die Restaurantbesitzer konzentrierten sich von Anfang... Mehr>>
Kroczyce
Der in der malerischen Szenerie des Krakauer- Tschenstochauer Juragebietes gelegene Gasthof bietet Gerichte der altpoln... Mehr>>
In der Nähe
Częstochowa
Das Museum von Halina Poświatowska in Częstochowa (Tschenstochau) befindet sich im Haus in der Jasnogórska- Str. 23. Sie ist eine der hervorragenden polnischen Dichterinnen des 20. Jahrhunderts. Das Hauptthema ihrer Gedichte ist Vergänglichkeit und Liebe. Das Museum befindet sich in ihrem Familienheim, wo nicht zahlreiche Erinnerungsstücke wie ihre Schreibmaschinen, Briefe, Fotos und Dokumente gesammelt wurden. Diese Sammlungen wurden von wichtigen Persönlichkeiten in ihrem Leben und natürlich durch die allgegenwärtigen Gedichte vervollständigt.
Częstochowa
Wenn wir Częstochowa besichtigen, lohnt es sich die Schritte in die Kunstgussgalerie ,, Prof. Wacław Sakwa“ wenden. Wir sehen hier die Sammlung der in verschiedenen Techniken ausgeführten sowohl gegenwärtigen als auch alten Kunstgüsse. Das kostbarste von gesammelten hier Ausstellungsstücken ist die Glocke aus dem XV. Jahrhundert. Prof. Władysław Sakwa hat unter anderen die Funktion des Rektors der Technischen Universität in Częstochowa in den Jahren 1959-65 ausgeübt.
Częstochowa
Wenn wir Częstochowa besichtigen, lohnt es sich die Schritte in die Kunstgussgalerie ,, Prof. Wacław Sakwa“ wenden. Wir sehen hier die Sammlung der in verschiedenen Techniken ausgeführten sowohl gegenwärtigen als auch alten Kunstgüsse. Das kostbarste von gesammelten hier Ausstellungsstücken ist die Glocke aus dem XV. Jahrhundert. Prof. Władysław Sakwa hat unter anderen die Funktion des Rektors der Technischen Universität in Częstochowa in den Jahren 1959-65 ausgeübt.
Częstochowa
Die St. Jakob-Kirche in Częstochowa (Tschenstochau) hat eine interessante Geschichte. Ursprünglich war es hier eine aus dem 16. Jahrhundert stammende Kapelle, die denselben Schutzheiligen hatte. An ihrer Stelle wurde eine Ziegelkirche in nächstem Jahrhundert errichtet. Während der Besatzung wurde eine orthodoxe St. Kyrill und Methodius- Kirche auf dem Gebiet der abgerissenen Kapelle, von den Zarenbehörden gebaut. Das sollte ein Machtbeweis sein. Nachdem das Objekt zu der reaktivierten Pfarrei St. Jakob zurückgekehrt hatte, wurde es umgebaut, aber bewahrte den neobyzantinischen Charakter.
Częstochowa
Allee der Heiligen Jungfrau Maria, die auch einfach „Alleen” genannt wird, ist die Haupt- und Repräsentationsstraße von Częstochowa. Traditionell verteilt man diese ganze Straße in die Erste, Zweite und Dritte Allee. Zwischen der zweispurigen Straße gibt es den Boulevard für Fußgänger, mit dem auf Jasna Góra-Kloster zahlreiche Pilgerfahrten zugehen. Entlang der Allee sehen wir die Reihe von alten Häusern im klassizistischen Stil.
Mehr anzeigen
Wetter
Max:
Min:
Mehr>>