EINZELHEITEN DER TOURISTISCHEN ATTRAKTION
Kategorie: Unterkunft

Kukubara Bowling Center & Hotel


Standort
Straße 1 Maja 126
42-300 Myszków
Myszków
Krakau-Tschenstochauer Jura
auf dem Land, anderer
Allgemeine Informationen
: Hotel, Orte mit Ambiente
: ***
Kontakt
: +48 697 000 100
: recepcja@kukubara.com
: www.kukubara.com
Übernachtungen
: 22
: 11
: Internet, Parkplatz, Nichtraucherzimmer, Raucherzimmer, Satellitenfernsehen
Konferenzsaal
: Ja
: Ja
: Ja
: kabelloses Internet, Flipchart, Klimaanlage, Beschallung, Multimedia-Projektor
Verfügbarkeit
: ganzes Jahr

Nie jesteś zalogowany. Aby skorzystać z planera podróży musisz się zalogować.

Przejdź do strony logowania.

Attraktionen
Strecken
Galerien
Route des kulinarischen Geschmacks Schlesiens
Kroczyce
Der in der malerischen Szenerie des Krakauer- Tschenstochauer Juragebietes gelegene Gasthof bietet Gerichte der altpoln... Mehr>>
Częstochowa
Das zweietagige Restaurant lockt mit selbst hergestelltem Bier und außergewöhnlicher Küche mit bereits kultig gewordenen... Mehr>>
In der Nähe
Myszków
Der Palast von August Schmelzer, auch „Palast des Industriellen“ genannt, ist eines der schönsten historischen Objekte in Myszków. Das Bauwerk wurde in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts für August Schmelzer, einen Sachsen, Besitzer einer Wollenspinnerei und Färberei errichtet. Diese Werke wurden mit der Zeit in die Gesellschaft der Baumwollenmanufaktur „August Schmelzer“ umgewandelt. Das Schloss ist ein eklektisches Bauwerk mit einem Reichtum an architektonischen Elementen
Myszków
Die Jesu Christ Geburt Kirche in Mijaczów, einem Stadtbezirk von Myszków, wurde im 18. Jahrhundert gebaut und war ein Teil von Landgutsgebäuden, deren Besitzer zum Adel der Herzogtums von Siewierz gehörten. Das Bauwerk wurde aus Stein gebaut und mit einem Giebeldach bedeckt. Im Inneren ist ein aus der Barockzeit stammendes Tonnengewölbe mit Lunetten erhalten geblieben. Die heutige Kapelle ist eine Filiale der Pfarrkirche der Geburt der Heiligsten Jungfrau Maria in Myszków Mijaczów
Myszków
Im Sanktuarium in Mrzygłód (einst eine Stadt und zur Zeit ein Bezirk von Myszków) wird das Wunderbild der Jungfrau Maria vom Rosenkranz verehrt. Das Bild wurde hier in der Mitte des 17. Jahrhunderts von Dominikanern aus Krakau gebracht. Sie stellen es in der neuen, in den Jahren 1644-53 gebauten Pfarrkirche. Die Kirche wurde im Renaissance -und Barockstil errichtet. In dem im Barockstill eingerichteten Inneren des Sanktuariums gibt es schöne, reich verzierte Altäre.
Żarki
Żarki ist eine Stadt im Kreis von Myszków, Sitz der Dorf- städtischen Gemeinde. Es ist ein alter, mittelalterlicher Ort, der (laut bekannten Urkunden) vor 1382 Stadtrechte erhielt. 1406 wurde Żarki vom König Ladislaus Jagiello neugegründet . Im 17. Jahrhundert wurde die Lage der Stadt infolge der Pest geändert. An Stelle der damals bestehenden Holzkapelle gibt es heute Ruinen der steinernen, aus dem 18. Jahrhundert stammenden Hl. Stanislaus Kirche, konserviert und für Besucher zugänglich.
Żarki
Die Hl. Simon und Juda Thadeus Kirche in Żarki wurde Anfang des 16. Jahrhunderts erbaut. In den ersten Jahren des 17. Jahrhunderts verbrannte sie, wurde aber ( in einer etwas anderen Form) durch Mühe der damaligen Besitzer, der Męciński Familie, wiederaufgebaut. Umgebaut wurde sie in den Jahren 1846-1847. Jetzt ist sie ein eklektischer, mit einem Barockhelm gedeckter Bau. Im Inneren befindet sich u.a. ein Barock Hauptaltar mit dem Gemälde der Verklärung Christi.
Mehr anzeigen
Wetter
Max:
Min:
Mehr>>